Beobachtete

tod

Zeit – Trauer – Tod

Wir glauben, dass Veränderungen in uns selbst mit der Zeit eintreten können, dass Ordnung in uns selbst nach und nach aufgebaut und Tag für Tag vermehrt werden kann. Aber die Zeit bringt keine Ordnung und keinen Frieden, deshalb müssen wir aufhören, in Begriffen der Allmählichkeit zu denken. Das bedeutet, dass es für uns kein Morgen gibt, in dem wir friedlich sein können. Wir müssen im Augenblick in Ordnung sein.

Zeit – Trauer – Tod mehr Lesen

beziehung

Beziehung

Nur in der Beziehung kann man sich selbst erkennen, nicht in der Abstraktion und schon gar nicht in der Isolation. Die Bewegung des Verhaltens ist der sichere Wegweiser zu sich selbst. Es ist der Spiegel Ihres Bewusstseins: Dieser Spiegel wird seinen Inhalt, die Bilder, die Bindungen, die Ängste, die Einsamkeit, die Freuden und die Trauer offenbaren. Die Armut liegt darin, davor wegzulaufen, entweder in ihren Sublimierungen oder in ihren Identitäten.

Beziehung mehr Lesen

Nach oben scrollen
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt !!