Große Wachheit

Große Wachheit

Große Wachheit – Wir haben viele Probleme, nicht nur hierzulande, sondern auf der ganzen Welt, und sie scheinen schlimmer zu werden. Man sieht, dass eine Änderung nötig ist – auf wirtschaftlicher, sozialer, individueller, kommunaler Ebene usw. Man sieht ausserdem, dass die Dinge nur schlimmer werden, je mehr man verändert. Es muss, das ist klar, eine radikale innere Revolution stattfinden, eine totale psychische Mutation, und dazu scheinen wir nicht imstande zu sein. Wir haben so viele Sachverständige, die uns raten, dies oder jenes zu tun, und die Intellektuellen, die unzählige Artikel schreiben und als unsre Führer gelten. Ich fürchte jedoch, dass keiner wirklich aufmerksam ist. Wir sind entweder dafür oder dagegen, wir suchen uns die Häppchen heraus, die wir mögen, in der Hoffnung, dass diese trostlose Gesellschaft sich schon irgendwie ändern wird.

Zu allererst möchte ich die Feststellung machen, dass ich kein Sachverständiger irgendwelcher Art bin. Ich vertrete nicht Indien und seine Philosophie, seine Götter, seine Meditationsweisen, seine Gurus und dergleichen. Wir sind Menschen, Sie und ich, und wir wollen etwas herausbekommen: nicht nur, wie man sich in der Welt, in der Gesellschaft, in der wir leben, verhalten soll, sondern wir wollen auch selbst herausfinden, worum es eigentlich geht, was Meditation ist und wie man den Geist so leer macht, dass er verletzlich, unschuldig und frisch ist.

1
Nach oben scrollen
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt !!