Der Segen der Meditation

Der Segen der Meditation

Der Segen der Meditation – Da dies unser letztes Gespräch ist, möchte ich auf etwas eingehen, was Ihnen vielleicht etwas fremd sein wird, obwohl Sie das Wort vielleicht gehört und ihm eine bestimmte Bedeutung gegeben haben. Ich spreche von der Meditation, und es ist äußerst wichtig, dass wir sie verstehen. Wenn uns das gelingt, dann verstehen wir vielleicht auch das ganze komplexe Problem der Existenz und können es leben. Existenz umfasst alle Beziehungen, nicht nur zwischen uns und unserem Besitz, sondern auch unsere Beziehungen zueinander und, falls wir eine solche haben, unsere Beziehung zur Wirklichkeit.

In dieser mühseligen und komplexen Existenz ist das Verstehen von grundlegender Bedeutung. Ich verwende das Wort »Verstehen« nicht in seinem wörtlichen Sinn, denn für mich bedeutet Verstehen die Handlung selbst. Es ist nicht so, dass man erst versteht und dann handelt, sondern das Verstehen ist das Tun, ist die Handlung. Die beiden sind nicht voneinander unterschieden. Wenn wir dieses Problem verstehen, begegnen wir, vielleicht auch dem Wort »Liebe« und dem, was die meisten Menschen fürchten, dem Tod.

Wir wollen also miteinander diese Frage des Lebens, der Existenz, die alle Beziehungen einschließt, der Liebe und des Todes untersuchen. Meditation heißt, das Problem des Lebens verstehend in den Griff zu bekommen, nicht bloß als Phänomen, sondern als etwas ungeheuer Bedeutendes, das man sorgsam hegen und in der Tiefe leben muss; ja, Meditation ist Leben.

1
Nach oben scrollen
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt !!