Einfach Leben

Einfach Leben – Ich fürchte, dass die meisten von uns keine ernsthaften Menschen sind. Wir lassen gerne andere für uns denken und uns sagen, was wir tun sollen. Dadurch geraten wir in einen Zustand der Anpassung, des Gehorsams und Sich-Fügens. Ich meine, es wäre ein Fehler, wenn wir mit dem, was hier gesagt wird, einfach übereinstimmen oder dagegen sein wollten.

Wir sind hier, um die vielen menschlichen Probleme, die wir haben, gemeinsam zu untersuchen und zu erwägen. So wie wir uns neulich mit der Frage der Angst beschäftigt haben und ob es den Menschen – die immer mit Angst, Sorge und Kummer gelebt haben – überhaupt möglich sei, sich vollkommen davon zu befreien. Wir müssen Angst jedoch von einem anderen Standpunkt aus betrachten; wir werden auch über Zeit, Liebe und Tod sprechen. Um zu verstehen, was Liebe und Tod ist, müssen wir – nicht intellektuell, nicht verbal – die ganze Struktur und das Wesen der Zeit begreifen.

Die meisten von uns leben im Konflikt. Wir sehen, dass unser tägliches Leben ein Schlachtfeld ist, ein dauernder Kampf, eine dauernde Mühe, ein dauernder Verschleiß von Energie, um zu überwinden, zu widerstehen oder nachzugeben. Wir haben es hier mit Gegensätzen zu tun, und das bedeutet Konflikt. Unser Leben besteht aus einer Folge von Konflikten. Ein Geist im Zwiespalt, im Kampf ist ein gequälter Geist, der keine klare Sicht hat und die Probleme des Lebens unmöglich ganz verstehen kann oder sagen kann, ob es möglich ist, in der Welt ohne Mühsal und Konflikt zu leben.

1
Nach oben scrollen
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt !!