revolution-durch-revolution

Revolution durch Meditation

Revolution durch Meditation – Meditation, was sie nicht ist und was sie ist.


Auszüge aus dem Buch mit dem Titel „Revolution durch Meditation.„ Krishnamurtis Worte gesprochen von Samaneri Jayasara

“In der Meditation ist vor allem die Beschaffenheit von Geist und Herz wichtig. Es kommt nicht darauf an, was Sie erreichen oder was Sie zu erlangen glauben, sondern vielmehr auf einen Geist, der unschuldig und verletzbar ist. Durch Negation ergibt sich der positive Zustand. Bloß Erfahrung zu sammeln und danach zu leben, verneint die Lauterkeit der Meditation. Meditation ist kein Weg zu einem Ziel, sie ist beides, der Weg und das Ziel. Der Geist kann niemals durch Erfahrung unschuldig gemacht werden. Es ist das Negieren der Erfahrung, das den positiven Zustand der Unschuld hervorbringt, der nicht durch das Denken kultiviert werden kann. Der Gedanke ist niemals unschuldig. Meditation ist das Aufhören des Denkens, nicht bewirkt durch den Meditierenden, denn der Meditierende ist die Meditation. Ohne Meditation ist man wie ein Blinder in einer Welt von großer Schönheit, voller Licht und Farbe.”

“Meditation ist keine Flucht aus der Welt, sie isoliert nicht, sie kapselt nicht ab, sie ist vielmehr das umfassende Verstehen der Welt und ihrer Beschaffenheit. Die Welt hat neben Nahrung, Kleidung und Obdach und neben den Vergnügungen mit ihren großen Kümmernissen wenig zu bieten.”

“Meditation ist das Hinweggehen aus einer solchen Welt; man muss ein totaler Außenseiter sein. Dann hat die Welt einen Sinn, und die Schönheit des Himmels und der Erde ist unwandelbar. Dann ist Liebe kein Genuss. Daraus entspringt jede Handlung, die nicht das Ergebnis der Spannung, des Widerspruchs, des Suchens nach Selbsterfüllung oder des Machtdünkels ist.”

revolution-durch-meditation
Revolution durch Meditation
Nach oben scrollen
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt !!